Die Geschichte des Vereins

Eines Tages im Jahr 1967, saßen vier Eichenrieder Bürger in ihrer Stammwirtschaft, dem Gasthof Stangl und debattierten über die sportlichen Möglichkeiten in ihrer Ortschaft. Schnell kam man zu dem Entschluss, einen eigenen Sportverein zu gründen. Gesagt, getan, am 18.11.67 wurde eine Versammlung im Gasthof Stangl abgehalten, zu der gleich ca. 100 Eichenrieder Bürger erschienen. 77 davon ließen sich sogleich als Mitglieder eintragen, womit der Sportverein Eichenried e.V. aus der Taufe gehoben war. Die erste Vorstandschaft wurde gewählt, deren 1. Vorsitzender Simon Harrer war.
Am 02.12.67 traf sich der gewählte Vereinsausschuss bereits das erste Mal, wobei wichtige Fragen, wie die Vereinsfarben und die Anschaffung von Trikots für die Mannschaften erörtert wurden. Das Wichtigste allerdings, an diesem Abend war, dass mit den Eheleuten Stangl ein Pachtvertrag für das Grundstück hinter der Wirtschaft geschlossen wurde, um einen Sportplatz errichten zu können. Dieser Vertrag wurde immer wieder bis ins Jahr 2005 verlängert. Die Sportanlage wurde in Eigenleistung erstellt und konnte bereits im Mai 1969 eingeweiht werden. Als Vereinsfarben wählte man grün/weiß.

Bereits im Frühjahr 1968 trat der SVE mit drei Mannschaften in den Spielbetrieb ein, wobei man sich bis zum Punktspielstart im August mit Freundschaftsspielen begnügen musste. Es sollte dann einige Jahre dauern, bis in Eichenried richtig gefeiert werden konnte. Im Jahr 1983 fuhr die erste Mannschaft die Meisterschaft ein und machte somit den ersten Aufstieg aus der damaligen C-Klasse in die B-Klasse perfekt.
In der Folgezeit konnte man die Klasse halten und im Jahr 1988 in die A-Klasse aufsteigen. Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte stand jedoch im Jahr 1991 an. Es gelang der Aufstieg in die Bezirksliga. Die zugleich aufgestiegene 2. Mannschaft wurde in diesem Jahr Bezirksligameister der Reserven, während der 1. Mannschaft der Klassenerhalt nicht gelang. Der 1. Mannschaft gelang im Spieljahr 2005/2006 die Meisterschaft in der Kreisklasse Gruppe 2 und spielte seither in der Kreisliga. In der Saison 2008/09 musste leider wieder der Gang in die Kreisklasse angetreten werden. Die 2. Mannschaft schaffte kurz nach dem Aufstieg in die B-Klasse sogar auch noch den Aufstieg in die A-Klasse. Leider musste auch sie in der gleichen Saison wie die 1. Mannschaft wieder in die B-Klasse absteigen.
Unter der Regie des 1. Vorsitzenden, Alfred Stangl jun., gelang dem SV Eichenried, in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Moosinning, die Neuerrichtung eines Sportplatzes mit Sportheim an der Schulstraße, worauf alle Mitglieder sehr stolz sein können.
Einer, der sich beim Bau des Sportgeländes durch seinen selbstlosen Einsatz unsterblich gemacht hat, war unser Kassier, Reinhard Zeilhofer, der dieses Amt seit 2003 bekleidete. Vom ersten Tag seiner Amtszeit an war es sein erklärtes Ziel, für den Verein ein eigenes Sportgelände zu schaffen. Dafür verbrachte er unzählige ehrenamtliche Arbeitsstunden in seinem Büro und auf der Baustelle. Aufgrund seiner humorvollen, freundlichen Art, aber auch seiner fachlichen Kompetenz war er weit über die Vereinsgrenzen hinaus geschätzt und beliebt. Reinhard Zeilhofer verstarb im Alter von 51 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit in der Nacht des 8. Oktobers 2008 friedlich im Kreise seiner Familie.

In den folgenden Jahren wurde unter Regie der beiden Vorsitzenden, Silvia Kuhmann und Harald Bielan die neue Tribüne errichtet. Zahlreiche Arbeitsstunden der Mitglieder, hier insbesondere der AH (und hier vor allem Dieter und Edi Stadler) machten dieses Prachtstück erst möglich. Besonders stolz ist der Verein, auf die vielen Fans, die durch Spenden zum Gelingen des Tribünenbaus beitrugen. Insbesondere zu erwähnen ist dabei Anton Stimmer und die Fa. Auer, die dem Verein die grünen Sitze spendierte.Höhepunkt des Tribünenbaus war schließlich die festliche Einweihung.

Unter Federführung und sehr viel Engagement des Vorstandes, Harald Bielan,  konnte der SV Eichenried 2015  auf dem Dach des Sportheimes eine Solaranlage installieren. Die Umkleiden wurden mit einem sehr effektiven Belüftungssystem ausgestattet. 

Bis Harry Bielan im Jahr 2017 aus persönlichen Gründen als 1. Vorstand nicht mehr kandidierte, sorgte er noch dafür, dass das Kleinfeld eine Flutlichtbeleuchtung bekam. Zusätzlich wurden am Kleinfeld   überdachte Auswechselbänke geschaffen. Außerdem bekam der SVE-Parkplatz eine Beleuchtung und letztendlich wurde der Ballfangzaun am Trainingsplatz erneuert und Richtung Schulstr. versetzt. Zuletzt organisierte Harry Bielan noch den Einbau einer automatischen Beregnungsanlage für alle drei Plätze.

 

 

Ehrenmitglieder des SV Eichenried
seit 1984 Simon Harrer
seit 10.04.1988 Anton Hofer sen.
  Johann Stangl
seit 22.07.2007 Josef Eberhardt
seit 22.07.2007 Franz Faltermaier
seit 22.07.2007 Reiner Stangl
seit 11.04.2011 Eduard Stadler sen.
seit 23.07.2017 Alfred Stangl Junior
   
   

 

Die Vorsitzenden des SV Eichenried
1967-1974 1. Vorsitzender: Simon Harrer
2. Vorsitzender: Josef Kübelsbeck
   
ab 06.01.1975 1. Vorsitzender: Simon Harrer
2. Vorsitzender: Josef Eberhardt
ab 11.02.1978 1. Vorsitzender: Simon Harrer
2. Vorsitzender: Anton Hofer
ab 30.06.1979 1. Vorsitzender: Simon Harrer
2. Vorsitzender: Wolfgang Zierz
ab 16.07.1983 1. Vorsitzender: Anton Hofer
2. Vorsitzender: Günther Lommer
ab 12.07.1985 1. Vorsitzender: Anton Hofer
2. Vorsitzender: Rudolf Simbeck
ab 10.04.1988 1. Vorsitzender: Johann Stangl
2. Vorsitzender: Rudolf Simbeck
ab 15.08.1992 1. Vorsitzender: Johann Stangl
2. Vorsitzender: Ludwig Kübelsbeck
ab 23.07.1995 1. Vorsitzender: Johann Stangl
2. Vorsitzender: Werner Hirner
ab 10.08.1997 1. Vorsitzender: Reiner Stangl
2. Vorsitzender: Thomas Kanzelsberger
ab 14.08.1999 1. Vorsitzender: Reiner Stangl
2. Vorsitzender: Leo Brenninger
ab 29.07.2001 1. Vorsitzender: Reiner Stangl
2. Vorsitzender: Berthold Walbrunn
ab 30.05.2003 1. Vorsitzender: Alfred Stangl jun.
2. Vorsitzender: Berthold Walbrunn
ab 09.02.2007 1. Vorsitzender: Alfred Stangl jun.
2. Vorsitzender: Johann Stangl jun.
ab 11.04.2011 1. Vorsitzende: Silvia Kuhmann
2. Vorsitzender: Harald Bielan
seit 20.01.2013

1. Vorsitzender: Harald Bielan
2. Vorsitzender: Alfred Stangl jun.

seit 19.02.2017

1. Vorsitzender: Marc Uscharewitz

2. Vorsitzender: Alfred Stangl. jun.

 

seit 09.02.2019

1. Vorsitzender: Stefan Huber

2. Vorsitzender: Alfred Stangl. jun.

 

Nachruf: SV Eichenried trauert um den Gründer ihres Sportvereins

Mit Simon Harrer ist der Mann der ersten Stunde des SV Eichenried verstorben.

Als junger Lehrer an der Eichenrieder Schule bemerkte Simon Harrer schnell, dass im Ort etwas fehlte, nämlich eine Sportmöglichkeit für die Jugend. Dies sollte sich am 18.11.1967 ändern. Der SV Eichenried wurde geboren und Simon zum. 1. Vorstand des Vereins gewählt. Unter seiner Regie wurde ein Pachtvertrag mit der Familie Leonhard Stangl geschlossen, auf deren Grundstück ein Fußballplatz und die Umkleidekabinen errichtet wurden. Bereits im Mai 1969 konnte Simmerl, wie er im Verein liebevoll genannt wurde, im Rahmen einer Einweihungsfeier das Vereinsgelände seiner Bestimmung übergeben. 16 Jahre führte er den Verein mit viel Geschick, ehe er 1983 mit dem bis dahin größten Erfolg der Vereinsgeschichte, nämlich die Meisterschaft der Ersten Herrenmannschaft, den Staffelstab weiterreichte. Aber auch danach blieb der Simmerl seinem Verein treu und stand immer beratend zur Stelle. Als weiteren Beweis seiner Zugehörigkeit zum Sportverein bestieg er im Juli 2017, trotz angeschlagener Gesundheit, noch einmal die SVE-Bühne, wo er im Rahmen der 50-Jahrfeier als Gründungsmitglied geehrt wurde.

Simon Harrer ist am 09.01.2019 im Alter von 85 Jahren verstorben.
Sein Name bleibt weiterhin eng mit dem SV Eichenried verbunden.


Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!